Home / Kratzbaum bauen

Kratzbaum bauen

Auf der Suche nach einem Kratzbaum, einem Kratzbrett oder einer Kratztonne für Ihre Katze haben Sie nichts Passendes gefunden? Bei der ausgiebigen Recherche im Internet haben Sie zwar eine große Auswahl an Produkten gefunden, haben aber Kratzbaum bauennicht den Kratzbaum, das Kratzbrett oder die Kratztonne gefunden, welche Sie haben wollten oder fühlen Sie sich überfordert von der riesen Auswahl und überlegen jetzt, ob Sie einen Kratzbaum bauen für Ihre Katze? Wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen für Ihren Stubentiger kann das viele Vorteile haben. Auf dieser Seite werden wir uns genauer mit den Vorteilen, Chancen und Problemen beschäftigen, die entstehen können, wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen wollen und was Sie beachten sollten, wenn Sie einen Kratzbaum bauen wollen. So sind Sie nach diesem Artikel in der Lage für sich die Vor- und Nachteile abzuwägen, die auf Sie zukommen, wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen.

Jetzt zu den Bestsellern der Kratzbäume!

Was brauchen sie, wenn Sie einen Kratzbaum bauen wollen?

Zuerst einmal müssen Sie sich überlegen wofür genau Sie den Kratzbaum brauchen bevor Sie den Kratzbaum bauen können. Was ist Ihnen besonders wichtig, wenn Sie einen Kratzbaum bauen? Hier haben wir einige Punkte für Sie aufgelistet, die wichtig sein könnten, wenn Sie einen Kratzbaum bauen:

  • Größe des Kratzbaumes
  • Qualität der Materialien
  • Art der Materialien
  • Form
  • Design
  • Farbe
  • Stabilität
  • Funktionalität
  • Zweck
  • Standort
  • Anzahl / Art der Katzen
  • Platzbedarf des Kratzbaumes

Außerderm benötigen Sie noch eine Bauanleitung oder einen Plan um den Kratzbaum bauen zu können. Im Internet findet man schnell eine bebilderte Anleitung. Wie gut diese wirklich sind zeigt sich leider oft erst später, wenn man entschieden hat selber den Kratzbaum bauen zu wollen.

Wie groß Sie den Kratzbaum bauen liegt ganz bei Ihnen ist aber natürlich abhängig von dem Platz, den Sie in Ihrer Wohnung haben, und der Anzahl und Art der Katzen die mit Ihnen leben. Mehrere Katzen oder größere Katzen brauchen logischerweise mehr Platz als nur eine Katze da müssen Sie einen größeren Kratzbaum bauen. Babykatzen oder kleinere Katzen benötigen ebenfalls deutlich weniger Platz. Je größer Sie Ihren Kratzbaum bauen, desto mehr sollten Sie auf die Stabilität, die Bodenplatte und die Stämme Wert legen, da ein größerer Baum viel schneller umkippt als kleinere Kratzbäume. Mehrere Stämme, statt nur ein Stamm erhöhen die Stabilität des Endresultates, wenn Sie ein Kratzbaum bauen. Es kann sich auch lohnen den Kratzbaum für Ihre Katze deckenhoch zu bauen und an der Decke zu befestigen.

Auf die Qualität und Art der Materialien lohnt es sich auch ein ganz besonderes Augenmerk zu legen, wenn Sie einen Kratzbaum bauen. Nichts wäre schlechter, als wenn der Baum nach nur kurzer Zeit weggeworfen werden müsste, weil die verwendeten Materialien nicht gut genug waren, z.B. der verwendete Plüschstoff ausfranzt, fusselt oder die Kratzfläche schnell nicht mehr verwendet werden kann und ihr Kratzbaum so keine Freude mehr macht. Wenn Sie wollen, können Sie auf die Natürlichkeit der verwendeten Stoffe achten, wenn Sie einen Kratzbaum bauen. Naturkratzbäume zeichnen sich nicht nur durch natürliche Materialien aus, sondern bestehen aus einem Teil eines echten Baumstammes. Sie sind somit immer einzigartig und sehr stabil. Oft bieten sie auch eine schräge Kletterfläche, was eine besondere Herausforderung für Ihre Katze ist. So bleibt der Stubentiger gefordert und fit. Zum Schluss können Sie sich noch einige Gedanken zur Form und zum Design vom Kratzbaum machen bevor Sie Ihren Kratzbaum bauen. Welche Farbe oder Farben soll der Kratzbaum bzw. die verwendeten Materialien haben, wie soll er aussehen und gestatet sein? Eher schlank und hoch oder ruhig etwas breiter? Wie Ihr Kratzbaum am Ende aussehen wird ist natürlich auch abhängig vom Zweck welchen er erfüllen soll bzw. wie funktional der Kratzbaum für Ihren Stubentiger sein soll. Reicht eine einfache Kratztonne oder ein Kratzbrett mit Sisalseil? Soll der Kratzbaum neben der Kratzfunktion noch andere Funktionen übernehmen? Ihrer Katze z.B. Liegemöglichkeiten in einer Liegemulde oder Hängematte bieten um zu Schlafen und zu Dösen? Oder Ihre Katze mit Hilfe von vielen Plattformen, Brücken, Tunneln zum Spielen und Klettern anregen und so ausgeglichener machen?

Vor- und Nachteile, wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen:

Hier haben wir Ihnen einige der Vorteile und Nachteile aufgelistet, wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen.

Vorteile:

  • Induvidueller Kratzbaum
  • Freie Gestaltung
  • Eigenes Design
  • Material selber bestimmen
  • Ausstattung selber bestimmen
  • Selber etwas für die Katze machen

Nachteile:

  • Ggf. hohe Materialkosten
  • Sehr aufwendig
  • Sehr mühsam
  • sehr zeitaufwändig
  • Gefahr dass der Baum instabil ist
  • Gefahr das sich die Katze verletzt
  • Gefahr schlechte Materiallien zu verwenden

Die Vorteile, wie die Möglichkeit, Ihren Kratzbaum individuell zu gestalten, dabei das Design selber zu bestimmen und auch selber über die Art und Qualität der verwendetet Materialien zu entscheiden liegen auf der Hand. Allerdings sollte Sie auch die Nachteile, wie die hohen Materialkosten, den hohen Aufwand  beim Bau des Kratzbaumes und die Gefahr, dass der Kratzbaum zu instabil wird und sich Ihre Katze so verletzen kann, wenn der Kratzbaum umkippt mit bedenken. Die Entscheidung selber für seinen Stubentiger einen Kratzbaum bauen zu wollen sollte also gut überlegt werden, da eine Kratzbaum für Ihre Katze ja möglichst lange halten und viel Freude bereiten soll.

Was sind Alternativen zum Kratzbaum bauen?

Wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen wollen, ist dies sehr zeitaufwänig und mühsam. Eine gute Alternative kann es da sein einfach einen fertigen Kratzbaum für Ihre Katze zu kaufen.

Es gibt unterschiedliche Kratzbäume von unterschiedlichen Herstellern. Auch im Internet können Sie viele Informationen über Kratzbäume finden. In unseren Testberichten stellen wir Ihnen einige Kratzbäume vor, die wir Ihnen absolut empfehlen können. In den einzelnen Testberichten werden unterschiedliche Modelle vorgestellt. Ihre Vor- und Nachteil dargelegt und ihre Verwendbarkeit getestet.

Fazit

Wenn Sie nicht ewig viel Zeit, in die aufwändige Recherche und Suche nach einer Bauanleitung stecken wollen oder diese nicht selber erstellen wollen, Sie Zeit, Energie und Geld sparen wollen bei der Beschaffung von einem Kratzbaum ist es wohl nur eine schlechte Möglichkeit, wenn Sie selber Ihren Kratzbaum bauen.

Wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen, haben Sie zwar die Möglichkeit über die Stämme, das Kratzbrett und dieVerwendung von einer Liegemulde oder Hängematte zu entscheiden riskieren aber auch, wenn Sie selber einen Kratzbaum bauen, dass dieser instabil ist und damit sogar zu einer Gefahr für Ihre Katze wird. Durch spielend Kinder oder tobende Katzen können Kratzbäume schnell umkippen, wenn sie nicht stabil genug gebaut und befestigt sind. Wir empfehlen Ihnen daher, bevor Sie selber einen Kratzbaum bauen in unsere Testberichte zu schauen. Vielleicht finden Sie dort ja ein passenden Kratzbaum für Ihre Katze.

Jetzt zu den Bestsellern der Kratzbäume!